Kirchengeschichte

Kirchengeschichte befasst sich mit den Lebensäusserungen des Christentums aus 2000 Jahren: der Entwicklung der christlichen Lehre (Dogma), der Spiritualität und Liturgie, der kirchlichen Organisation, unzähligen Biographien und nicht zuletzt auch mit den vielen Glaubenszeugnissen in Architektur, Kunst und Musik. Dabei arbeitet sie mit denselben Methoden und Quellen wie andere historische Wissenschaften – und oftmals in engem Kontakt mit ihnen. Das geduldige Arbeiten am historischen Objekt (Handschriften, Urkunden, alte Drucke) gehört ebenso zum Alltag wie das Aufspüren grösserer Zusammenhänge, die lesbar gemacht werden für aktuelle Fragestellungen.

Kirchengeschichte in Basel profitiert in besonderer Weise vom genius loci: eine moderne Stadt, die dennoch bis heute im urbanen Gewebe von der mittelalterlichen Blütezeit geprägt ist, die älteste Universität der Schweiz und eine der wenigen theologischen Fakultäten protestantischer Prägung mit Wurzeln, die bis weit vor die Reformation zurückreichen. In diesem Umfeld müssen Quellenzeugnisse der Kirchengeschichte nicht mühselig von weither „an den Haaren herbeigezogen“ werden, sondern sind beinahe buchstäblich vor der Haustür: Archivalien, alte Drucke, Museen, Bibliotheken und nicht zuletzt die schönen alten Kirchen Basels.

Forschungsschwerpunkte

In der Forschung liegt ein besonderer Schwerpunkt in der Übergangsphase von Spätmittelalter, Reformationszeit und Früher Neuzeit: in – teilweise drittmittelgeförderten – Projekten werden Fragen von Kontinuität und Diskontinuität untersucht, sei es mit Blick auf mittelalterliche Quellengattungen (Petrus-Lombardus-Projekt), auf einzelne Reformatoren und reformierte Theologen der frühen Orthodoxie, oder frühneuzeitliche Protagonisten wie René Descartes. Methodisch werden dazu unter anderem Ansätze der Digital Humanities aufgegriffen.

Personen

Hauptamtlicher Professor
Prof. Dr. Ueli Zahnd

Assistent
Delphine Conzelmann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Gabriel Müller

Hilfsassistenz
Esther Meyer

Emeritierte Professoren
Prof. Dr. Rudolf Brändle
Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Gäbler


Büro- und Postadresse:
Nadelberg 10
CH-4051 Basel