Habilitation an der Theologischen Fakultät Basel

"Mit dem Gefühl der Überforderung im Forschungsprozess muss man umgehen können."

Dr. Claudia Hoffmann, Assistentin am Basler Lehrstuhl für Aussereuropäisches Christentum spricht über ihren Forschungsantrieb, die Hürden und Freuden der akademischen Arbeit und ihr aktuelles Projekt. Interviewt wird sie von Delphine Conzelmann, die eben erst ihre Dissertation begonnen hat.

Das ganze Interview finden Sie hier.

 

 

Die Fakultät unterstützt Habilitations- vorhaben in einem unkomplizierten Verfahren. Das Habil-Projekt wird in Absprache zwischen dem/der betreuenden Professor/in und der Habilitandin/dem Habilitanden verhandelt. Eine offizielle Anmeldung oder Immatrikulation ist zu Beginn des Habil-Vorhabens nicht erforderlich. Erst nach Abgabe der Habilitationsschrift erfolgt die Eröffnung des Verfahrens in der Prüfungskommission der Fakultät.