Dr. theol. Nesina Grütter
Assistentin / PostDoc
Assistentin / PostDoc

Nesina Grütter

Theologische Fakultät

Assistentin / PostDoc

Heuberg 12
4051 Basel
Schweiz

Tel. +41 61 207 28 99
nesina.gruetter@unibas.ch


Theologische Fakultät

Assistentin / PostDoc

Heuberg 12
4051 Basel
Schweiz

Tel. +41 61 207 28 99
nesina.gruetter@unibas.ch

Aktuelles

Aktuelle Publikationen

  • Das Buch Nahum. Eine vergleichende Untersuchung des masoretischen Texts und der Septuagintaübersetzung, Wissenschaftliche Monographie zum Alten und Neuen Testament 148, Neukirchen-Vluyn: Neukirchener Verlagsgesellschaft, 2016.
  • "A Tale of One City (Nah 3: 8–9). A Text-Critical Solution for an Often Discussed Problem Proviced by a Reading Preserved in the Septuagint." (Wevers Prize Paper 2016), in: Journal of Septuagint and Cognate Studies 50 (2017), 160–175.
  • Nesina Grütter und Hanna Jenni (Hgg.), Alttestamentliche und semitistische Wissenschaft im Gespräch , in: Theologische Zeitschrift 74 (2018), 1–134 (= Heft 1).
  • « On ne peut pas tout avoir ». Un rapport fictif du traducteur des Douze, in: Cécile Dogniez und Philippe Le Moigne, Les Douze Prophètes dans la LXX. Protocoles et prdcédures dans la traduction greque: Stylistique, Poétique und Histoire , Vetus Testamentum Supplements 180, Leiden 2019, 43-58.

Vorträge (Texte im Publikationsprozess)

  • Von seltenen (Textil-) Begriffen und ihren Etymologien. Vortrag anlässlich der 47. Internationalen Ökumenischen Konferenz der Hebräischlehrenden, Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, 5.-7.5.17.
  • Leberschau in der Septuaginta. Eine Suche nach Spuren und Bewegungen. Vortrag im Rahmen von Die Septuaginta: Themen - Manuskripte - Interessen, 7.-22.7.18.

Aktuelle Lehrveranstaltung

Übung Akkadisch: Ludlul bēl nēmeqi

Bisherige Lehrveranstaltungen (in Auswahl)

Übung Akkadisch: Grundlagen (Regelmässig im Herbstsemester seit 2017)
Übung Akkadisch: Ištars Höllenfahrt
Seminar Familienreligion oder Gelehrtenreligion?
Übung Einführung in das Syrische
Übung Archäologische Debatten zu Geschichte und Religionsgeschichte des antiken Israels der Eisenzeit I und II

Forschungsschwerpunkte

  • Septuaginta: Rezeptionsgeschichtliche, translationswissenschaftliche und textkritische Perspektiven
  • Materielle Kultur: Archäologische, sozio-historische und quellentextbasierte Zugänge zu Textilwerkzeugen der eisenzeitlichen Levante und (anderen) Genderdebatten
  • Komparatistik: Philologische und religionsgeschichtliche Erforschung der Entstehungs-und Rezeptionskontexte der Hebräischen Bibel / des Alten Testaments (insbesondere Semitistik und mesopotamischer Kontext)

Projekte

  • Buchprojekt: Monographie zu Reflexionen der Leberschau im Alten Testament und in der materiellen Kultur der Levante
  • MaSNaqtu: An interdisciplinary project group homebased at the University of Basel, interested in the material and literary culture of the Ancient Near East as well as in computer science.
  • Archäologie: Researcher Textile Tools des Kinneret Regional Projects

Auszeichnungen

  • John William Wevers Prize in Septuagint Studies 2016 für das Paper "A Tale of One City (Nah 3:8–9). A Text-critical Solution for an Often Discussed Problem Provided by a Reading Preserved in the Septuagint".
  • Amerbachpreis 2016 (Preis der Universität Basel) für die Dissertation Quasi Nahum. Ein Vergleich des masoretischen Texts und der Septuaginta des Nahumbuchs.