Karl Barth Vorträge "Karl Barth und Friedrich Nietzsche"

Datum:
11. Mai 2020
16.30-19.15, mit anschliessendem Apéro

Aufgrund der COVID19-Verordnungen VERSCHOBEN. Voraussichtlich geplant auf 26. Oktober 2020.

Referenten:
Dr. Martin Böger, Tübingen
Dr. Niklaus Peter, Zürich

 

In vielerlei Hinsicht ist Karl Barth als Antipode zu Friedrich Nietzsche zu betrachten:  Nach dem von Nietzsche ausgerufenen Tod Gottes und seinen vehementen Abgesängen auf die Theologie begründete Barth die Theologie noch einmal neu auf die Selbstoffenbarung Gottes in Jesus Christus. Nietzsches dionysischer Figur des Übermenschen stellte er den Gekreuzigten als wahren Gott-Menschen gegenüber. 

Doch das Verhältnis des Basler Theologen zum Basler Philosophen ist gewiss nicht nur ein negatives. Seit der Römerbriefzeit lässt Barths Theologie auch Spuren positiver Prägung durch Nietzsches Philosophie erkennen. In ihrer theologischen Erkenntnistheorie, ihrer Aversion gegen Systemdenken, möglicherweise in ihrem Wirklichkeitsverständnis, sicher in ihrer narrativ-rhetorischen Struktur sind Einflüsse Nietzsches fast mit Händen zu greifen. 

Die Karl Barth-Vorträge 2020 versuchen Licht auf dieses ambivalente Rezeptionsverhältnis zu werfen. So bieten sie einen Beitrag zum Nietzsche-Jubiläum und schliessen an die im Februar zu Ende gegangene Nietzsche-Ausstellung im Historischen Museum an.

 

Für ein detailliertes Programm und weitere Anfragen, kontaktieren Sie barthzentrum-theol@unibas.ch.

Lehre Frühjahrssemester 2020

Hinweis: Der Besuch der Lehrveranstaltungen als Hörer/Hörerin ist möglich.
Nähere Informationen sind hier zu finden.

  • Kolloquium: Aktuelle Probleme der Systematischen Theologie / Internationale Karl Barth-Forschung, Prof. Georg Pfleiderer (3 KP), jeweils donnerstags von 16.15-18.00, 14-täglich.
  • Seminar: Offenbarung als Quelle theologischer Erkenntnis (3 KP), Dr. Beate Bengard, jeweils mittwochs von 16.15-18.00.
  • Modulprüfung: Systematische Theologie/Dogmatik 1 (ST/D1) (2 KP), Prof. Reinhold Bernhardt.

 

Lehre Herbstsemester 2020

Hinweis: Der Besuch der Lehrveranstaltungen als Hörer/Hörerin ist möglich.
Nähere Informationen sind hier zu finden.

  • Vorlesung: Geschichte der Protestantischen Ethik seit dem 19. Jahrhundert (2 KP), Prof. Georg Pfleiderer, jeweils dienstags von 10.15-12.00.
  • Proseminar: Einführung in die Theologie Karl Barths (5 KP), Dr. Anne Louise Nielsen, jeweils donnerstags von 09.15-12.00.
  • Vorlesung: Person und Bedeutung Jesu Christi: Überblick über die zentralen Fragen der Christologie und Soteriologie (3 KP), Prof. Reinhold Bernhardt, jeweils mittwochs von 10.15-12.00.

Lehre Herbstsemester 2019
Hinweis: Der Besuch der Lehrveranstaltungen als Hörer/Hörerin ist möglich.
Nähere Informationen sind hier zu finden.

  • Ringvorlesung  "Lebendige Steine". Das Basler Münster als Medium öffentlicher Religion und Theologie (3 KP), jeweils montags von 19.15-20.45 im Bischofshof, Rittergasse 1.
  • Kolloquium: Neuere internationale Forschungsliteratur zu Karl Barth (2 KP), jeweils donnerstags von 16.15-18.00.
  • Proseminar: Einführung in die Theologie und Ethik Friedrich Schleiermachers (5 KP), jeweils donnerstags von 09.15-12.00.
  • Seminar: Die Kirche und die Kirchen - Reformierte Ekklesiologie im ökumenischen Horizont (3 KP), jeweils dienstags von 16.15-18.00.
  • Vorlesung: Grundfragen der Gotteslehre (3 KP), jeweils mittwochs von 10.15-12.00.

Öffentliche Veranstaltungen

  • 10. Dezember 2018 bis 8. März 2019:
    Karl Barth - Professor, Prediger, Provokateur
    Ausstellung zu Karl Barth in der Universitätsbibliothek Basel
    Nähere Informationen siehe
  • Begleitprogramm Ausstellung Karl Barth - Professor, Prediger, Provokateur
    Vorstellung aktueller biographischer Werke und Deutungen zu Karl Barth durch ihre Verfasser | Universitätsbibliothek:
    09.01.2019 | 18.00-19.30: Prof. Dr. Christiane Tietz (Zürich)
    16.01.2019 | 18.00-19.30: Prof. Dr. Klaas Huizing (Würzburg)
    30.01.2019 | 18.00-19:30: Prof. Dr. Ralf Frisch (Nürnberg)
    06.02.2019 | 18.00-19.30: Erinnerung und Ansporn. Zeitzeugen erzählen von Karl Barth. Impulsreferat von Pfr. Dieter Zellweger (Enkel Barths)
    06.03.2019 | 18.00-19.30: Prof. Dr. Michael Weinreich (Bochum)
    Nähere Informationen siehe
  • Frühlingsemester 18. Feb. - 31. Mai 2019
    Öffentliche Ringvorlesung: "An die Basler!" Barths Römerbriefkommentare heute gelesen.
    Jeweils Do 18.15-19.45. Nähere Informationen siehe
  • Ende 2019/ Anfang 2020 (geplant): Vernissage der digitalen Edition der Vorträge und kleinere Arbeiten 1935-1937.

Kooperationsveranstaltungen

  • 13.-15. Februar 2019: Wissenschaftliche Fachtagung
    Zentrifugale Christozentrik? Karl Barths Beitrag zur Verständigung der theologischen Disziplinen.
    In Kooperation mit dem Institut für Hermeneutik und Religionsphilosophie der Theologischen Fakultät der Universität Zürich
    Infos und Anmeldung: siehe
  • 15.-18. Juli 2019: 50. Internationale Karl Barth Tagung auf dem Leuenberg
    Nähere Informationen siehe

Hinweise auf Veranstaltungen

  • Karl-Barth-Jahr 2019: siehe
  • Mi, 16./23./30. Januar 2019: Kurs: Zwischen Bibel und Politik. Schweizer Theologen während des Zweiten Weltkriegs.
    Forum für Zeitfragen Basel, 18.30−20.00 Uhr: siehe
  • Januar-April 2019: Veranstaltungsreihe zum Karl Barth-Jahr 2019: Tituskirche: siehe
  • 1.-3. April 2019: 37. Karl-Barth-Tagung in den Niederlanden: siehe
  • Do, 16. Mai 2019: Eberhard Busch Interview: siehe
  • 15.-26. September 2019: Wanderausstellung und Veranstaltungen, Reformierte Kirche Domat/Ems: siehe
  • 21. September 2019: 'Der Kosmos singt'. Barth im Dialog mit W.A. Mozart. Literarisches Kammerkonzert in Genf. Weitere Informationen: siehe
  • So, 06. Oktober 2019: Karl Barth Tag der Reformierten Kirche in Oberrieden. Programm und weitere Informationen: siehe

 

 

Lehre Frühjahrsemester 2018
Hinweis: Der Besuch der Lehrveranstaltungen ist nur als Hörer/Hörerin möglich.
Nähere Informationen sind  hier >> zu finden.

  • Seminar
    Karl Barth - Professor, Prediger, Provokateur
    Do 12:15-14:00, wöchentlich. Matthias Gockel, Peter Zocher
    Nähere Informationen: siehe >>

  • Proseminar
    Karl Barth: Dogmatik im Grundriss
    Do 09:15-12:00, wöchentlich. Matthias Gockel
    Nähere Informationen: siehe >>  

  • Seminar
    Reich Gottes und Revolution. Zum religiösen (?) Ethos radikaler Politik
    Mi 10:15-12:00, wöchentlich. Georg Pfleiderer
    Nähere Informationen: siehe >>

  • Seminar:
    Bilderkult und Bilderkritik im Alten Testament
    Mi 16:15-18:00, wöchentlich. Sonja Ammann
    Nähere Informationen: siehe >>

Lehre Herbstsemester 2018

  • Proseminar:
    Die Ethik der "Radical Orthodoxy", mit Lektüre Karl Barth: Dogmatik im Grundriss.
    Do 9.15-12.00, wöchentlich. Harald Matern
    Nähere Informationen: siehe>>
  • Vorlesung:
    Grundfragen der Systematischen Theologie (Prologomena zur Dogmatik)

    Mi 10.15-12.00, wöchentlich. Reinhold Bernhardt
    Nähere Informationen:siehe>>
  • Vorlesung:
    Ethik des Christentums I

    Mo 10.15-12.00, wöchentlich. Alexander Heit
    Nähere Informationen: siehe>>

Öffentliche Veranstaltungen

  • 27. Juni 2018:
    NEUE WEGE, NEUE WERTE?
    PREDIGEN IN UNRUHIGEN ZEITEN
    Öffentliches Symposion am 27. Juni 2018 zur Neuerscheinung
    von Karl Barths Predigten 1907-1910 (Gesamtausgabe, Band 53): siehe >>

  • 10. Dezember 2018:
    Eröffnung des Karl Barth-Jahres 2019 
    Nähere Informationen siehe >>
    Detailprogramm
  • 10. Dezember 2018 bis 8. März 2019:
    Karl Barth - Professor, Prediger, Provokateur
    Ausstellung zu Karl Barth in der Universitätsbibliothek Basel
    Nähere Informationen siehe>>

Kooperationsveranstaltungen

  • 16.-19. Juli 2018: 49. Internationale Karl Barth Tagung auf dem Leuenberg
    Theologie - Wie geht das?
    Nähere Informationen: siehe >>

Hinweise auf Veranstaltungen

  • 5.-7. März 2018: 36. Karl Barth-Tagung in den Niederlanden
    Bonhoeffers theologischer Weg als Herausforderung an Karl Barth
    Näherer Informationen: siehe>>

  • 17.-20. Juni 2018: Princeton Annual Karl Barth Conference
    Karl Barth and the Future of Liberation Theology
    Nähere Informationen: siehe >>

  • 8.-10. August 2018: Barth Graduate Student Colloquium in Princeton Theological Seminary
    Römerbrief (The Epistle to the Romans)
    Ankündigung: siehe >>
    Nähere Informationen: siehe >>
  • 3. – 5. September 2018: Konstellationen des (Anti-)Barthianismus
    Internationale wissenschaftliche Tagung in Bonn: siehe >>
  • Do, 1. November 2018: Gedenkfeier: Impulse zu Schleiermachers Theologie und ihrer Bedeutung für Karl Barth
    Forum für Zeitfragen Basel, 19.00 Uhr: siehe >>
  • 12. November: Studientag. KARL BARTH GLAUBE ICH GOTT. Berner Auftakt des Karl-Barth-Jahres 2019: siehe >>
  • Sa, 3./24. November 2018: Kurs: Karl Barth und Friedrich Schleiermacher. Forum für Zeitfragen Basel, 10.30-12.15 Uhr: siehe >>

Lehre Frühjahrsemester 2017
Hinweis: Der Besuch der Lehrveranstaltungen ist nur als Hörer/Hörerin möglich.
Nähere Informationen sind  hier >> zu finden.

  • Kolloquium
    Barthforschung
    13.-15. Februar 2017 (Castelen/Kaiseraugst). Reinhold Bernhard, Georg Pfleiderer, Dirk Evers
    Nähere Informationen: siehe >>

  • Übung
    Bekenntnis in einer säkularisierten Welt. Karl Barths Einsichten der 1930er Jahre und die aktuelle Debatte
    Blockveranstaltung 28.2./14.3./28.3./25.4./9.5.2017 plus Karl Barth-Tagung auf dem Leuenberg 17.-20.7.2017. Peter Zocher
    Nähere Informationen: siehe >>  

  • Seminar
    Die Kirchen vor der Flüchtlingsfrage - die Schweizer Diskussion zu Zeiten Karl Barths und heute
    Mi 14:15-16:00, wöchentlich. Christine Schliesser, Peter Zocher
    Nähere Informationen: siehe >>

  • Seminar:
    Prädestination und Vorsehung
    Di 16:15-18:00, wöchentlich. Reinhold Bernhardt
    Nähere Informationen: siehe >>

Öffentliche Veranstaltungen

  • 24. Februar 2017:
    Von Barmen nach Basel. Karl Barths letzte Jahre in Deutschland 1934/35
    Öffentliches Symposion zu Karl Barths Gesamtausgabe Band 52: Vorträge und kleinere Arbeiten 1934-1935
    Nähere Informationen: siehe >>

  • 12. Mai 2017 (Maivortrag):
    Die Autorität des Wortes Gottes und die Autoritäten dieser Welt. Karl Barths Lutherdeutung
    Nähere Informationen: siehe >>

Kooperationsveranstaltungen

  • 17.-20. Juli 2017: 48. Internationale Karl Barth Tagung auf dem Leuenberg
    Säkulare Welt? Nachfolgen und Bekennen heute
    Nähere Informationen: siehe >>

Hinweise auf Veranstaltungen

  • 6.-8. März 2017: 35. Karl Barth-Tagung in den Niederlanden
    Irreguläre Theologie - und die Predigt. Karl Barths homiletische Methode
    Nähere Informationen: siehe >>

  • 18.-21. Juni 2017: Princeton Annual Karl Barth Conference
    Luther, Barth and Movements of Theological Renewal, 1918-1933
    Nähere Informationen: siehe >>

  • 9.-11. August 2017: The Center for Barth Studies at Princeton Theological Seminary
    Barth Graduate Student Colloquium
    Nähere Informationen: siehe >>

 

Lehre Frühjahrsemester 2016

Hinweis: Der Besuch der Lehrveranstaltungen ist nur als Hörer/Hörerin möglich.
Nähere Informationen sind  hier >> zu finden.

  • Seminar
    Karl Barths "Paulus-Evangelium". Zur Wirkungsgeschichte des Neuen Testaments in exegetischer, systematisch-theologischer und ethischer Perspektive.
    Mi 14:15-16:00. Georg Pfleiderer und Moisés Mayordomo
    Nähere Informationen: siehe >>
  • Vorlesung
    Die Kirche in theologischer und soziologischer Sicht.
    Ekklesiologie in reformierter Perspektive
    Mi 10:15-12:00. Reinhold Bernhardt
    Nähere Informationen: siehe >>
  • Seminar
    Unterdrückung und Verfolgung des Glaubens als Thema der Theologie von J. Calvin bis K. Barth und in der gegenwärtigen Diskussion
    Mi 14:15-16:00, an folgenden fünf Terminen: 02. und 16. März / 06. und 27. April / 11. Mai 2016. Peter Zocher
    Nähere Informationen: siehe >>
  • Seminar
    Calvins Ethik und seine globale Wirkungsgeschichte bis Karl Barth.
    Einführung am 29.02.2016, Blockseminar: 29. April - 1. Mai 2016 (Burgund, F).
    Christoph Stückelberger. Nähere Informationen: siehe >>

Lehre Herbstsemester 2016
Hinweis: Der Besuch der Lehrveranstaltungen ist nur als Hörer/Hörerin möglich.
Nähere Informationen sind  hier >> zu finden.

  • Vorlesung
    Karl Barth und die reformierte Theologie
    Fr 10:15-12:00, wöchentlich (Dr. Harald Matern.)
    Nähere Informationen: siehe >>
  • Seminar
    Kapitalismus und Religion. Zur Theoriedebatte seit Max Weber
    Di 14:15-16:00, wöchentlich (Prof. Dr. Georg Pfleiderer)
    Nähere Informationen: siehe >>
  • Proseminar
    Einführung in Johannes Calvins „Institutio Christianae Religionis
    Do 9:15-12:00, wöchentlich (M.A. Beat Büchi)
    Nähere Informationen: siehe >>


Öffentliche Veranstaltungen

Kooperationsveranstaltungen

Hinweise auf Veranstaltungen