ThZ 4/69 – Festschrift E.W. Stegemann

Inhaltsverzeichnis und Vorwort  

Oda Wischmeyer: Philippi und Jerusalem: Sind Phil 3,20 und Gal 4,24-26 politische oder ethische Texte? Abstract

Peter Wick: Das himmlische Jerusalem in Gal 4,21 oder: Die Mutter macht den Unterschied. Antithetische Polarität als Matrix im Galaterbrief. Abstract

Kathy Ehrensperger: The Ministry to Jerusalem (Rom 15.31): Paul’s Hopes and Fears.
Abstract

William S. Campbell: No Distinction or no Discrimination? The Translation of Διαστολή in Romans 3:22 and 10:12. Abstract

Daniel R. Schwartz: Paul, the Jews, and Well-Meaning Translation: At What Price Einheit ? Abstract

Hermann Lichtenberger: Jerusalem und der Tempel im 2. Makkabäerbuch. Abstract

Eric Noffke: Conquering Jerusalem and its Temple. Reactions to priesthood and its power in the Holy City in Middle Judaism. Abstract

Adriana Destro / Mauro Pesce: Gerusalemme. La congiunzione del tempio e del deserto. Abstract

Michael Bachmann: «… an sie und an alle» (II Kor 9,13). Zum Adressatenkreis der sog. Jerusalemkollekte paulinischer Gemeinden. Abstract

Gabriella Gelardini: Der erinnerte Tempel. Abstract

Lukas Kundert: Jerusalem herrscht über Rom. Das Weihnachtsevangelium als Siegesbotschaft. Abstract

Christina Tuor-Kurth: Jerusalem am Anfang und am Ende der Lebensgeschichte Jesu. Erzählen als Sinnenthüllung bei Matthäus. Abstract

Esther Kobel: Jesus in und jenseits von Jerusalem. Zur Rolle Jerusalems im Johannesevangelium anhand von Joh 2,13-23 und Joh 4,24-26. Abstract

Soham Al-Suadi: Petrus im Spiegel des Antiochenischen Konflikts im Lukanischen Doppelwerk. Abstract

Rudolf Brändle: Der steinerne Beweis. Geschichtstheologische Überlegungen zur Zerstörung des Jerusalemer Tempels in den Reden gegen die Juden von Johannes Chrysostomus. Abstract

Achatz von Müller: Ohne Ende? Der Kampf zwischen apokalyptischem und symbiotischem Jerusalem. Abstract

Alfred Bodenheimer: Fluchtpunkt oder Zivilisationslabor? Zeitgenössische jüdische Zugänge zur biblischen Wüstenwanderung. Abstract

Astrid Starck-Adler: Der Basler jiddische Druck Sod ha-neshome (1609). Abstract

Richard Faber: Ende der römisch-christlichen Synkrasie. Zur partiellen Konvergenz von Wolfgang Koeppen und Reinhold Schneider, mit Rückblicken auf Theodor Haecker und Gertrud von le Fort sowie einem Vorblick auf Alfred Andersch und Johannes XXIII. Abstract

Elazar Benyoëtz: Gedicht – Nächstenliebe Fremdenhass. Oder: Rom wie
Jersusalem sind nur noch über Auschwitz zu erreichen.

Klaus Wengst: Jerusalem als Perspektive eines biblisch begründeten Miteinanders von Juden und Christen. Abstract

Deborah E. Lipstadt: The Impact of the Eichmann Trial in the United States and Israel: Piercing a [Non-Existent] Depth of Silence? Abstract

Edna Brocke: Die theologische Zeitschrift «Kirche und Israel». Ziele bei ihrer Gründung und deren Realisierung. Abstract

Wolfgang Stegemann: Theologie im Schatten des neuen Antisemitismus. Abstract

Niklaus Peter: «Sehet, wir gehen hinauf nach Jerusalem» – Zur Bach-Kantate 159. Verinnerlichung, aber keine Spiritualisierung im Passionsgedenken. Abstract