Master of Arts in Religion - Wirtschaft - Politik

Wie legitimiert Religion staatliche Herrschaft? Warum formuliert sie Kritik an Staat und Gesellschaft? Was bedeuten Religionen für die wirtschaftliche Entwicklung? Wie funktioniert der „Markt der Religionen“? Welche Herausforderungen und Chancen birgt religiöse Vielfalt in modernen Gesellschaften und Unternehmen?

Fragen wie diese kennzeichnen die Schnittbereiche von Religion und Wirtschaft bzw. Religion und Politik. Um sie dreht sich der Masterstudiengang „Religion, Wirtschaft, Politik“, der gemeinsam von den Universitäten Basel, Luzern und Zürich angeboten wird.Voraussetzung für die Zulassung ist ein Bachelor-Abschluss in Religionswissenschaft, Theologie, Politikwissenschaft oder Wirtschaftswissenschaften. Vorbildung mit anderer Studienrichtung oder anderem Abschluss kann aufgrund individueller Abklärung anerkannt werden. Das 2006 gegründete Zentrum für Religion, Wirtschaft und Politik (ZRWP) ist ein interuniversitäres Netzwerk der Universitäten Basel, Lausanne, Luzern und Zürich sowie des Collegium Helveticum. Es widmet sich in Forschung und Lehre den Schnittbereichen und wechselseitigen Einflüssen von Religion und Wirtschaft bzw. von Religion und Politik in der gegenwärtigen Welt. Das ZRWP führt Forschende, Lehrende und Lernende unterschiedlicher Disziplinen zusammen, um komplexe Themen mit Religionsbezug zu erarbeiten und neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Kontakt für Interessenten:

Prof. Dr. Jens Köhrsen, Assistenzprofessor Religion und Wirtschaft
ph. +41 (0)61 267 29 23
jens.koehrsen-at-unibas.ch

Weitere Informationen auf der Website des ZRWP
Weitere Informationen auf der Website der Religionswissenschaft (Forschungskontext)
Flyer zum Masterstudiengang (PDF)
UNI INFO 2016 zum Masterstudiengang (PDF)