Prof. Dr. phil. Hanna Jenni

Titularprofessorin für Ägyptologie und Semitische Sprachwissenschaft
hanna.jenni-at-unibas.ch

Büro 115
Departement Altertumswissenschaften / Ägyptologie
Petersgraben 51
CH-4051 Basel

Telefon
+41 (0)61 207 29 47
  • Studium der Ägyptologie, der Islamwissenschaft und der Alttestamentlichen Wissenschaft in Basel und Paris.
  • Mitarbeiterin des Schweizerischen Instituts für ägyptische Bauforschung und Altertumskunde in Kairo (1988-1991).
  • Lehrbeauftragte für semitische Sprachen an der Theologischen Fakultät der Universität Basel (seit 1994).
  • Mitarbeit am Projekt «Quellen zur Geschichte der Nabatäer» (1994–1996) des SNF.
  • Lehrbeauftragte für Ägyptologie an der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Basel (seit 1996).
  • Mitarbeit am Projekt «MISR: Mission Siptah - Ramses X.» des Ägyptologischen Seminars der Universität Basel (seit 1998).
  • Lehrbeauftragte für Ägyptologie an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich (seit 2005).
  • Mitarbeit am Projekt «Quellen zur Geschichte der Phönizier» (seit 2006) des SNF.
  • Privatdozentin für Ägyptologie und Semitische Sprachwissenschaft an der Universität Basel (Habilitation 2008).
  • Ernennung zur Titularprofessorin für Ägyptologie und Semitische Sprachwissenschaft auf Antrag der Philosophisch-Historischen Fakultät und der Theologischen Fakultät der Universität Basel (2014).
  • Mitglied der Kommission der Freiwilligen Akademischen Gesellschaft (FAG) Basel, Vorsteherin des Fonds zur Förderung der Geisteswissenschaften der FAG und des M.-E. Preiswerk-Dixon-Fonds der FAG.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Publikationen

Jenni, Hanna: Lehrbuch der klassisch-ägyptischen Sprache, Basel 2010. edoc
Jenni, Hanna: Der Code der Pharaonen, in: VSAO Journal = Journal ASMAC 5, 2016, S. 25-27. edoc, URL
Jenni, Hanna: Fragen zum Verb mšj in der Kindheitsgeschichte Moses (Ex 2,10), in: Jenni, Hanna; Saur, Markus (Hg.): Nächstenliebe und Gottesfurcht. Beiträge aus alttestamentlicher, semitistischer und altorientalistischer Wissenschaft für Hans-Peter Mathys zum 65. Geburtstag, 439, Münster 2016 (= Alter Orient und Altes Testament), S. 151-175. edoc

> Alle Publikationen