Altes Testament und Semitische Sprachwissenschaft

Der Fachbereich Altes Testament und Semitische Sprachwissenschaft befasst sich schwerpunktmässig mit der sprachlichen Analyse, der literaturgeschichtlichen Einordnung und der theologischen Bedeutung des Alten Testaments sowie den kulturhistorischen Gegebenheiten Israels und seiner Umwelt bis zum Hellenismus.

Bild: Blick von el-Kerak an der «Königsstrasse» (Num 20,17; 21,22) nach Westen, Richtung Totes Meer. Photo: Ernst Jenni 1957. – Biblia hebraica cum optimis […] codicibus […] collata […]. Notis Keri & Ktibh instructa, ac latinis summariis illustrata, studio & opera Henrici Opitii, Kiel 1709. Frey-Grynäisches Institut, Basel (Frey-Gryn A III 7). Photo: Anja Preiswerk 2018. Am unteren Rand des Ausschnitts Num 21,22: «[…] Auf der Königsstrasse werden wir gehen, solange wir durch dein Gebiet ziehen».

Personen

Hauptamtliche Professorin
Prof. Dr. Sonja Ammann, Assistenzprofessorin für Altes Testament

Titularprofessorin
Prof. Dr. phil. Hanna Jenni, Titularprofessorin für Ägyptologie und Semitische Sprachwissenschaft


Assistentin
 / PostDoc
Dr. theol. Nesina Grütter 



Assistent
Dipl. theol. Helge Bezold

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Dr. Stephen Michael Germany
Dr. Oskar Kaelin

Hilfsassistenz
Anja Preiswerk, stud. theol.

Emeriti
erte Professoren
Prof. em. Dr. theol. Dr. h.c. Ernst Jenni, Ordinarius für Altes Testament und Semitische Sprachwissenschaft 1958-1997. Siehe auch Jenni.
Prof. em. Dr. theol. Hans-Peter Mathys, Ordinarius für Altes Testament und Semitische Sprachwissenschaft 1997-2017. Siehe auch Mathys.

Heuberg 12
4051 Basel

Postadresse:
Nadelberg 10
CH-4051 Basel